21. Juni 2016

#mirjamheartsrunning - Woche 11

Die Wochen ziehen an mir vorbei  und - schwupps! tippe ich auch schon den nächsten Post zum Laufupdate. Die Woche lief es wieder ziemlich gut. Ich kann nur immer wieder erwähnen, dass man IMMER über sich hinaus wachsen kann. Das hat diese Trainingswoche wieder gezeigt.

Zitat von Samuelson zum Thema Laufen

Montag, 13.06.

Strecke: Trail
Startzeit: 18:07 Uhr
geplantes Training: DL 1
geplante Länge: 4km
tatsächliche Länge: 4,34km
Dauer: 26 Minuten
Durchschnittliche Geschwindigkeit: 9,8 km/h
Durchschnittliche Pace: 6:07 min/km
Begleitung: Hund
Wetter: leicht bewölkt
Temperatur: 19 Grad
Wie war's?: Perfektes Laufwetter - sonnig, nicht zu warm, und leicht bewölkt. Dieser kurze Lauf hat richtig Spaß gemacht und hätte gerne noch länger sein dürfen. Aber weil ich in letzter Zeit viel von "Übertraining" gelesen habe und diese Woche ein extrem langer Lauf - für meine Verhältnisse anstand - wollte ich mich in dieser Woche exakt an den Trainingsplan halten.

Mittwoch, 15.06.

Strecke: am alten Kanal entlang
Startzeit: 17:13 Uhr
geplantes Training: Intervalltraining
geplante Länge: 2km DL1 + 4x1km DL2 (1km Pause) + 2km DL1 = 11km
tatsächliche Länge: 11 km
Dauer: 68 Minuten
Durchschnittliche Geschwindigkeit: 9,6 km/h
Durchschnittliche Pace: 6:12 min/km
Begleitung: nein
Wetter: sonnig
Temperatur: 19 Grad
Wie war's?: Endlich mal wieder ein Intervalltraining, nachdem ich mich nicht schlecht fühlte! Ich hatte viel Energie und das Training tat sehr, sehr gut. Ich war danach zwar ausgepowert, aber es fühlte sich gut an. Juhu!

Samstag, 18.06.

Strecke: Trail
Startzeit: 10:28 Uhr
geplantes Training: DL1
geplante Länge: 16km
tatsächliche Länge: 16,87 km
Dauer: 117 Minuten
Durchschnittliche Geschwindigkeit: 8,4 km/h
Durchschnittliche Pace: 07:01 min/km
Begleitung: nein
Wetter: bewölkt, leichter Regen
Temperatur: 19 Grad
Wie war's?: Ich kann wirklich nicht glauben, wozu man im Stande sein kann. Ich hätte mir eine solche Distanz niemals träumen lassen, zu schaffen. Noch dazu war der Lauf absolut locker und sehr entspannt. Am Ende spürte ich zwar meine Beinmuskulatur ordentlich arbeiten, aber von der Kondition her hätte der Lauf auch noch länger sein dürfen. Die Motivation stieg nach diesem Lauf ins unermessliche!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Und was meinst Du dazu? Schreib mir doch ein Kommentar!